Bernhardt-Methode

Die Methode wurde speziell für Menschen mit verschiedenen Angst- und Panikzuständen entwickelt. Sie basiert auf den Erkenntnissen der modernen Hirnforschung, ist einfach zu verstehen und umzusetzen und eignet sich sowohl für die Selbsthilfe als auch für Coaching und Therapie. Die Techniken lassen sich wunderbar mit EFT-Klopfakpressur und TBT kombinieren.

Grundlegend für die Arbeit mit der Methode ist es zu begreifen, wie Angst entsteht und was wir selbst dazu beitragen. Des Weiteren geht es darum Techniken zu erlernen und einzuüben, die den Kreislauf der Angst und der negativen Gedanken unterbrechen und stattdessen positive Bilder und Gefühle kreieren. Damit werden bewusst neue positive neuronale Verknüpfungen im Gehirn installiert und der Fokus wird auf positive Gedanken und Visionen ausgerichtet.

Viele der Techniken sind im deutschsprachigen Raum bislang weitgehend unbekannt, obwohl sie aus meiner Erfahrung ungleich effektiver sind, als viele der herkömmlichen Therapien wie z.B. die Konfrontationstherapie oder die Systematische Desensibilisierung aus der Verhaltenstherapie.

Diese Methode lässt sich zudem auf viele weitere Lebensbereiche übertragen. Besonders die 10-Satz-Methode eignet sich für alle Menschen, die sich die Erkenntnisse der Hirnforschung zu Nutze machen möchten um sich ein positives Leben zu gestalten.

Die Musterunterbrecher sind wirksame Techniken, um aufkommende Ängste und Panik sofort zu stoppen.

Mehr Informationen zur Bernhardt-Methode finden Sie auf der Homepage von Klaus Bernhardt

TOP