Wassertropfen auf den Nadeln, die unsere Hormone symbolisieren sollen

Hormone: Dirigenten unserer Emotionen

Hormone, Ängste und Stress hängen eng zusammen

Gehirnforscher sind sich einig: Hormone haben einen maßgeblichen Einfluss auf unsere Gefühle. Ein Ungleichgewicht in unserem Hormonsystem, sei es durch äußere oder innere Faktoren, kann erhebliche Auswirkungen auf unsere emotionale Welt und unser Denken haben. Ob Stress zu einem Hormonungleichgewicht führt oder ein Hormonmangel bzw. -überschuss Stress und Angstsymptome auslösen, ist oft schwer zu sagen. Dennoch beobachte ich immer wieder, dass die Unterstützung mit bioidentischen Hormonen die Therapie von Angst und Trauma (insbesondere wenn die Beschwerden schon seit mehreren Jahren bestehen) erleichtert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Hormonselbsthilfe.